Wenn Sie für die Lohnabrechnung Datev LODAS verwenden, können Sie die Lohndaten bequem in Form eines Lohnberichts exportieren und diesen in Datev LODAS importieren.
 
Bitte beachten Sie, dass die Integration auf der Datev Lodas-Standardtabelle 21 basiert.
 
Mit der nachstehenden Anleitung können Sie Datev LODAS und Planday zusammen verwenden.

Datev LODAS einrichten und aktivieren

Konfigurieren Sie in Planday zunächst das Exportformat der Lohndaten, ehe Sie einen Bericht erstellen. Melden Sie sich dafür bei Planday an und rufen Sie Einstellungen > Integrationen > Übersicht auf. Suchen Sie Datev LODAS und klicken Sie auf Hinzufügen.
 
Nehmen Sie die folgenden Einstellungen vor:

  • Finden Sie die Beraternummer in Datev LODAS oder erfragen Sie diese bei der Buchhaltung.
  • Finden Sie die Mandantennummer in Datev LODAS oder erfragen Sie diese bei der Buchhaltung.

Klicken Sie auf Aktivieren.

Lohnnummern und -arten in Planday anwenden.

Zur korrekten Ausgabe von Lohnabrechnungsdaten durch Planday müssen Sie die Lohnnummern und Lohnarten aus Datev LODAS in Planday übernehmen.
 LohnnummernGeben Sie die eindeutige Lohnnummer des jeweiligen Mitarbeiters unter Mitarbeiter > Mitarbeiter bearbeiten und unter Lohnabrechnung ein.  
 LohnartenGeben Sie in Planday die Lohnarten aus Datev LODAS ein, sodass das System weiß, ob die Daten in der Exportdatei als normale Arbeitsstunden, Überstunden oder Lohnzuschlag erfasst werden sollen.
 
Wenn Sie in Datev LODAS eigene Lohnarten angelegt haben, müssen Sie diese anstelle der Standardlohnarten verwenden.
 
Geben Sie zunächst unter Einstellungen > Lohnabrechnung > Allgemein > Lohnarten die Lohnart für normale Arbeitsstunden und das Monatsgehalt ein.
 
Zum Eintragen der Lohnarten für Lohnzuschläge müssen Sie zunächst diese Lohnzuschläge erstellen und ihnen dann eine Lohnart zuweisen.
Zum Erstellen von Lohnzuschlägen gehen Sie zu Einstellungen > Lohnabrechnung > Lohnzuschläge. Beim Erstellen oder Bearbeiten von Zuschlägen können Sie dann die spezifische Lohnart eingeben.
 
Wenn Sie mit Planday Schichtalternativen wie Abwesenheit durch Krankheit eintragen möchten, können Sie diesem Schichttyp auch eine Lohnart zuweisen. Öffnen Sie Einstellungen > Dienstplan > Schichttypen und bearbeiten Sie den Schichttyp, für den die Lohnart gelten soll.
 
Wenn Sie außerdem die Arbeitsstunden der unterschiedlichen Personalgruppen für die Lohnabrechnung eines Mitarbeiters vereinzeln wollen, können Sie jeder Personalgruppe eine eigene Lohnart zuweisen. Öffnen Sie Mitarbeiter > Personalgruppen, klicken Sie auf das Symbol zum Bearbeiten und geben Sie die Lohnart der Gruppe ein. Die Lohnart der Personalgruppe überschreibt dann die Lohnart für die normalen Arbeitsstunden.
 
Mehr zur Vorbereitung der Lohnabrechnung erfahren Sie hier. (Englisch)
 
Denken Sie daran, die genehmigten Schichten vor dem Export der Lohnabrechnungsdatei zu prüfen.
 

Datev LODAS-Berichte in Planday exportieren

  • Gehen Sie zu Lohnabrechnung > Lohnabrechnung exportieren.
  • Wählen Sie einen Datumsbereich. 
  • Wählen Sie aus, ob der Export alle Mitarbeiter umfassen soll oder nur bestimmte Personalgruppen oder Mitarbeiter. 
  • Wählen Sie im Feld „Format“ Datev LODAS aus. 
  • Speichern Sie die Datei auf dem Computer. 

Jetzt können Sie die Datei in Datev LODAS importieren.

War diese Antwort hilfreich für dich?